Playlist Repair (Version 1.3.0)         Besucher

Go to:  Startseite | English Indexpage | Übergeordnetes Verzeichnis | -->> English translate by Google

Die neue Version Version 1.3.0

  1. Neu kann Locate32 (Author Janne Huttunen) als Suchengine eingesetzt werden.

  2. Locate32 speichert Namen aller Dateien in eine Datenbank. Ab dann wird gefunden, und zwar rasend schnell. Es indiziert Harddisk, Netzwerk und entfernbare Medien. So funktioniert die Suche auch wenn das Medium Offline ist. Die aktualisierung der Datenbank erfolgt periodisch. Locate32 arbeitet wie updatedb und locate für Unix Systeme und unterstützt auch reguläre Ausdrücke.
    Ein "vertiefter" Anwendungsbeschrieb folgt weiter unten.
  3. Die Oberflächen-Sprache kann in Englisch, Deutsch oder Schwitzerdütsch umgeschaltet werden.


  4. Hier geht es zum Beschrieb der erweiterten Suchfunktion.


  5. Im Downladbereich sind die Neuerungen, Sprachdateien und Bugfixes aufgelistet.


  6. Im Forum sind Tipps, Fehlermeldungen oder Anforderungen und Wünsche nachzulesen, oder können abgegeben werden.

Einleitung

    Ich habe die Manie, meine Musikdateien hin und wieder neu zu Ordnen und die falsch benannten Musikdateien gemäss der Titelinformation (ID3v1 oder ID3v2) oder neuen Erkenntnissen neu zu benennen.

    Dann stimmen aber meine mühsam zusammengestellten Playlisten (Musiklisten) nicht mehr. Die Informationen der verschobenen und umbenannten Musikstücke händisch nach zu tragen oder per Drag & Drop wieder herzustellen, finde ich bereits ab 5 Stück sehr aufwändig. Da soll ein Progrämmchen meine Faulheit unterstützen, wo es das auch noch viel schneller kann.

    Der "Playlist Repairer" durchsucht die Musikspiel-Listen (Formate M3U und PLS) nach "verlorenen" und doppelten Einträgen. Nach den "verlorenen" Musikdateien (meistens MP3) kann auf den Laufwerken gesucht werden und allenfalls den falschen Eintrag in der Playlist ersetzt werden.

    Die Merkmale

    1. Auslesen der aktuellen WinAmp-Playlist
    2. Öffnen von Playlisten der Formate M3U, PLS und einfache PLS
    3. Anzeigen und löschen von doppelten Einträgen
    4. Suchen und ersetzen von fehlenden Musikstücken
    5. Speichern unter.. der Playlisten, in den formaten M3U und PLS


nach oben



Der "Playlist Repairer"

    Viel gibt es hier nicht zu sagen, ausser dass ich gerade jetzt keine Playlist mit fehlerhaften Einträgen hatte. Trotzdem ein paar Screenshots.

    In Aktion, die Playlist von Winamp ist gelesen.
    Ein Bild

    1. Der erste "Reiter" listet alle Einträge.
    2. Der zweite zeigt doppelte Musikstücke, die markierten werden beim speichern ausgelassen.
    3. Der dritte zeigt fehlende Musikstücke. Nach dem betätigen des Knopfes "Find Missing" wird der unter "Settings" definierte Ordner mit Unterordnern nach passenden Musikstücken durchsucht. gefunden wird aufgrund des gleichen Dateinamens oder der Titelinformation (ID3v1 und ID3v2). Die Suchfunktion würde ich bei genügendem Interesse weiter ausbauen. Nicht zu ersetzende gefundene Dateien können markiert werden.
    4. Eine Funktion um zu löschende Dateien markieren zu können fehlt, das kann ja im Abspielprogramm (WinAmp etc.) bequem getan werden.
    5. Die Einstellungen sind hoffentlich selbstsprechend.


nach oben



Locate32: einrichten und anwenden

    Nun, zuerst einmal installieren. Downloadlink findest du ganz unten.
    Es wird automatisch eine Datenbank eingerichtet mit allen vorhandenen Medien. (Korrektur eingefügt:) Es muss zwingend eine zweite Library erstellt werden damit die Registry von Locate erwartungsgemäss vorhanden sind (hab ich als Bug aufgenommen). (Korrektur Ende) Das habe ich für mich angepasst in dem ich unter Einstellungen die vorhandene auf lokale Drives beschränkte und eine neue mit Namen "Media Library" erstellte, welche die Drives mit nur meinen Musikdateien enthält. (Automatisches Update habe ich bei mir abgeschaltet.) Dann noch unter den allgemeinen Einstellungen "Mit Windows starten", "Minimieren in Taskleiste" und "Schliessen in Taskleiste" eingeschaltet (sind nicht nötig für die Arbeit mit Playlist Repair). Einmal die Funktion "Datenbanken aktualisieren" ausführen, das dauert beim ersten mal für 250 GB ein wenig mehr als 1 Minute. Nun ist Locate32 Einsatzbereit.
    Jetzt im "Playlist-Repair" unter den Einstellungen das Häckchen bei "Mit Locate32 suchen" setzen und die anzuwendende Datenbank auswählen (bei mir Media Library).

    That's all folks


nach oben



Kontaktinformationen

    Erreichbar bin ich unter der Emailadresse donald@micro-source.ch

    Ich nehme gerne entgegen:

    1. Wünsche und Anregungen
    2. Tipps für Verbesserungen
    3. Fehlermeldungen
    4. Andere Reklamationen


nach oben



History

  1. Version 1.3.0

    Korrigierte Fehler:
    - Suchen mit API blieb ohne Ergebnis.


  2. Version 1.2.0407
    Neu:
    - Suchen mit Locate32 als Engine.
    - Oberflächen-Sprache Englisch, Deutsch und Schwitzerdütsch.
    - Option "Auch nach anderen Audiotypen suchen".
    - Speichern mit Relativen Pfadangaben.

    Korrigierte Fehler:
    - Diverse kleine Bugs.


  3. Version1.1 Rev. 3
    Neu:
    - Manuelle Suchoption: "Tote Liedverweise" können über Browser gesucht werden, das gewählte Lied wird in die "Tote Links"-Liste eingefügt und markiert.
    - Mehrer Suchordner: Die Beschränkung der Anzahl von Suchordner ist aufgehoben.
    - Kontextmenü für Listen mit "Alle ersten selektieren", "Keine selektieren", "Selektion umkehren", "Nach Musikstück suchen".
    - In der Liste "Tote Links" kann jetzt der Haupteintrag markiert werden um diesen aus der Abspielliste zu löschen.

    Korrigierte Fehler:
    - Die "Tote Links"-Liste wird nach Reparatur aktualisert.
    - Suchengine findet jetzt auch Umbenennungen wenn vor Dateiname Text eingefügt wurde.
          Beispiel: "Artist - Title" zu "Nr Artist - Title" wird jetzt gefunden.
    - Korrektur bei relativen Pfadangaben.
    - Immer einlesen der ID3Tags wenn vorhanden.


  4. Version 1.1 Rev. 1
    Neu:
    - Erweiterte Suchoptionen
       ° Die Suche stoppt nicht beim ersten Vorkommen, sondern listet alle möglichen Treffer auf.
       ° Das Suchen beschränkt sich nicht nur auf Dateiname und ID3-Tag, sondern kann
           - frei definierbare Zeichenfolgen auslassen
           - Artist und Titel austauschen
           - und so weiter ...
       ! Extrem hohe Treffersicherheit
    Nähreres in der Anleitung bei den Einstellungen des Programms
    - Bei der Suche nach dupletten war bisher: Gleicher Dateiname = Duplette.
       Neu ist: Gleicher Dateiname oder gleicher ID3-TAG (Artist und Titel) = Duplette.

    Korrigierte Fehler:
    - Keine


  5. Version 1.0
    Neu:
    - Drag + Drop von Playlisten
    - Explorer-Kontextmenü zum öffnen von Playlisten
    - Und da war doch noch etwas?

    Korrigierte Fehler:
    - Tracks einlesen: Absturz bei nicht vorhandenem Laufwerk
    - Speichern: Falsche Pfade bei relativen Pfadangaben
    - Und ein paar mehr.... ;-)


  6. Version 0.9
    Initialversion

nach oben



Der Download

    Ich kann nur noch viel Vergnügen Wünschen.

    Das Programm ist getested auf:
    Windows 98(SE), Win2000, Win-XP

    Hol Dir
    ...die neue Version "Playlist Repair 1.3.0" ab:Playlist Repairer 1.3.0 - Setup.zip (ca. 1'814'000 bytes)

    und "Locate32",Version 3.0 (3.0.7.4090, 9.4.2007) locate32-3.0.7.4090.exe (ca. 1'200'000 bytes)




    Sprachdateien:
  1. English
  2. Deutsch
  3. Schwiterdütsch
  4. Portugal-Brasil (Danke and Reynaldo De Lucca)

  5. Wichtig! Die Sprachdatei in den Programmordner mit der Endung ".ini" speichern, danach Playlist-Repair öffnen und die neue Sprachdatei unter Optionen auswählen.


    ...oder den alten "Playlist Repairer 1.1 Rev. 3" hier:
    Playlist Repairer 1.1.3 - Setup.zip (ca. 1'800'000 bytes)

nach oben